lxplm.

Waiting for the great leap forwards.

Oz, Oz, Oz!

| 4 Kommentare

Schock! Der August ist gleich rum, und ich habe immer noch nix geschrieben. Damit im Archiv später nicht gähnende Leere herrscht, ein kurzes Update: Nach ausgiebiger Tour durch QLD und das NT heute in NSW gelandet. Quartier für die nächsten Tage: eine WG in Marrickville (Sydney). Die Erlebnisse und Eindrücke der letzten 40 Tage zusammenzufassen, überfordert mich jetzt völlig. Ich sage nur: fast 5000km gefahren sowie gewandert, geklettert, geschwommen und geschnorchelt bis zum Umfallen. Außerdem jede Menge Leute getroffen. Den Alltag in Europa nahezu vergessen, trotz einiger guter Gespräche über Lebensentwürfe, Politik, Kultur & Pipapo. Dies ist nun offiziell meine längste Reise (bisheriger Rekord: Russland-Mongolei-China, 2008, 39 Tage) – und sie wird noch mehrere Wochen fortgesetzt. Juhu! Gehaltvollerer Content in Kürze. Freut euch schon jetzt auf Bilder von possierlichen Tierchen und spektakulären Landschaften. Ein kleiner Rant gegen weiße Kolonialherren und ein Post über zwei besondere Grey Nomads sind ebenfalls in Arbeit – zumindest gedanklich. Hier schon mal ein kurzer Vorgeschmack auf das Fotomaterial (Mausklick für höhere Aufllöung):

Kata Tjuta

Sonnenuntergang im Uluru-Kata Tjuta National Park.

4 Kommentare

  1. Hi Alex, genieße die Tage, solange es geht. Wenn Du mal erst wieder in Deutschland zurück bist, wirst Du lange davon zehren müssen. Gruß Eric.

  2. Der Sonnenuntergang sieht ja herrlich aus, da wird man richtig neidisch. Steig jetzt mal Neumarkt aus und geh‘ arbeiten …

Schreib einen Kommentar zu Christoph Antworten abbrechen

Pflichtfelder sind mit * markiert.